Small Banner

Bitte wählen Sie einen Standort aus:

Der Fall Richard Jewell

Filmposter

Inhalt

Der übergewichtige Wachmann Richard Jewell deckt einen geplanten Bombenanschlag bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta auf. Durch sein Zutun tötet die Rohrbombe nur einen Menschen und 111 Menschen werden verletzt. Nachdem er für seine Heldentat geehrt wurde, wird Jewell selbst zu einem der Hauptverdächtigen des FBI, weil er dem Profil des sogenannten "Fake Hero"-Syndroms entspricht. Vor allem die Presse schießt sich auf ihn. Dazu kommt die Öffentlichkeit, die ihn zunehmend diffamiert.

Mit fast 90 Jahren wird Clint Eastwood nicht filmmüde - zum Glück: "Richard Jewell" passt perfekt in eine Reihe seiner besungenen, unbesungenen und ambivalenten US-Helden wie dem Piloten Chesley "Sully" Sullenberger oder dem Scharfschützen Chris Kyle in "American Sniper". Falsches oder richtiges Heldentum treibt Eastwood seit seiner Zeit als Italowestern-Star um. Die Figur des Wachmann Richard Jewell ist vielleicht sein unscheinbarster und unwahrscheinlichster Held in allen seinen 40 Filmen als Regisseur. Er erzählt sie mit gewohnt ruhiger Hand.