Bitte wählen Sie einen Standort aus:

King Arthur: Legend of the Sword

Filmposter

Inhalt

Nach dem Tod seines Vaters Uther Pendragon treibt sich der junge Arthur mit seiner Bande von Straßenjungen in den Gassen Londons herum. Er hat keine Ahnung, welches königliche Leben ihm eigentlich zustehen würde – bis zu dem Moment, da er das sagenumwobene Schwert Excalibur aus dem Stein zieht. Mit dessen Macht ausgestattet, muss er sich seinen eigenen Dämonen stellen und für sein Volk gegen den tyrannischen Herrscher Vortigern antreten, der seine Eltern getötet und ihm die Krone gestohlen hat. Arthur verbündet sich mit dem Widerstand, zu dem auch die geheimnisvolle Mage gehört, und macht sich daran, seinen Thron zurückzuerobern.

Kritik von Filmbesprechung.at

Nach dem Tod seines Vaters Uther Pendragon (Eric Bana) wächst Arthur (Charlie Hunnam) unwissend seiner Abstammung in einem Freudenhaus der Unterstadt auf und fristet ein schlichtes Dasein. Der tägliche Überlebenskampf härtet ihn ab und führt ihn an die Spitze seines Viertels. Doch als das sagenumwobene Schwert Excalibur auftaucht und er seines Schicksals gewahr wird, nämlich der rechtmäßige König der Briten zu werden und seinen verräterischen Onkel Vortigern (Jude Law) zu stürzen, muss er sein Banditenimage abstreifen und be weisen, wozu er auserwählt wurde.

Weitere Filmbesprechungen