Bitte wählen Sie einen Standort aus:

Star Wars Episode VIII: Die letzten Jedi

Filmposter

Inhalt

Rey, mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht bei Luke Skywalker auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Der ist nötiger denn je, steht die Neue Republik doch am Abgrund, nachdem die Starkiller-Basis mehrere Planeten auf einmal vernichtete. Der Schatten der Ersten Ordnung fällt auch auf Meister und Schülerin. Einer von Lukes ehemaligen Schützlingen, Kylo Ren, hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm Snoke auftrug…

NOMINIERT für 4 OSCARS (Beste Musik, Tonschnitt, Ton, Spezialeffekte)

Kritik von Filmbesprechung.at

Das Ende der Rebellion scheint noch nie so nah gewesen zu sein. Die letzten Rebellen haben sich auf einigen Schiffen verschanzt, doch der Treibstoff ist knapp und während Rey ihre Ausbildung bei Jedi Meister Skywalker beginnt, fürchten die verbleibenden Rebellen mehr und mehr um ihr Leben. Denn selbst der vermeintlich sichere „Hyperraumsprung“ ist, seitdem die Gegner der ersten Ordnung einen Hyperraum-Scanner entworfen haben kein wirklicher Ausweg mehr.

Die Rebellen befinden sich über den gesamten Film hinweg in einer Schlinge, die sich immer weiter zuzieht. Die spannende Atmosphäre, die sich hier aufbaut, ist etwas, das ich seit den „alten“ Star Wars Filmen immer vermisst habe, und die hi er wieder geliefert wird. Neben dieser Spannung, liefert der Grafikknaller aber auch noch einiges an Humor. Teilweise zu viel wie ich finde, sodass einige epische Momente gar etwas lächerlich wirken. Doch dies schadet dem Film im Endeffekt nur wenig, und so ist Star Wars: Die letzten Jedi, ein spannendes Weltraum Abenteuer für Fans aber auch völlige Neulinge.

- verfasst von Marian Kubanda, InfoEck MeiTeam

Weitere Filmbesprechungen